Zurück zur Indien-Karte

ab CHF 145.- pro Person

The Taj Mahal Palace ***** | Mumbai | Apollo Bunder

Der 1903 erbaute Palast ist ein architektonisches Meisterwerk und geniesst Weltruf!

Gratis-Offertanfrage »

The Taj Mahal Palace *****

Apollo Bunder

Lage
Am Apollo Bunder, direkt gegenüber dem majestätischen Gateway of India und nur ein kurzer Spaziergang von den Einkaufsstrassen im Stadtteil Colaba entfernt. Mumbais Flughafen ist gut 30 km weit weg.

Charakter
Der 1903 erbaute Palast ist ein architektonisches Meisterwerk, das maurische, orientalische und florentinische Stilelemente gekonnt und harmonisch vereint. Seit seiner Eröffnung hat dieses berühmte Haus auf der schillernden Prominentenbühne seine eigene, faszinierende Geschichte geschrieben und für Könige, Maharajas, Prinzen, Präsidenten, Stars und Sternchen aus aller Welt stets den perfekten Gastgeber gegeben.

Einrichtung
Verschiedene Spezialitätenrestaurants und Bars: Golden Dragon (chinesisch), Masala Kraft (indisch), The Zodiac Grill (europäisch), Wasabi By Morimoto (japanisch), Souk (arabisch), Shamiana (indisch und international), Harbour Bar, Starboard Bar und Sea Lounge. Dazu Café, Konditorei, Pool, Spa, Fitnesscenter, Businessbereich und Einkaufspassage.

Unterkunft
Alle 565 klimatisiertn Zimmer und Suiten sind von einer stilvollen Aura der alten Welt geprägt und befinden sich je nach Kategorie im traditionsreichen, herrschaftlichen Palast (Palace Wing) oder im Turm (Tower Wing). Superior-Zimmer Tower Wing haben Meersicht, sind gross, elegant eingerichtet und mit raffinierten, zeitgemässen Annehmlichkeiten ausgestattet. Luxury Grand-Zimmer Palace Wing bieten ebenfalls Meersicht, sind noch luxuriöser eingerichtet und genügen höchsten Ansprüchen.

Sport & Wellness
Gegen Gebühr: The Jiva Spa mit vielfältigem Massageangebot.

Tipps vom Spezialisten
Im luxuriösen The Taj Mahal Palace wohnen Sie im Wahrzeichen Mumbais und in einem der besten und berühmtesten Hotels Indiens.

Preis
1 Nacht im DZ ab CHF 145.- pro Person, inkl. Frühstück

Gratis-Offertanfrage »